Melden Sie sich jetzt für den TheNaturalSense Newsletter an und sparen sie 5 Euro bei Ihrer ersten Bestellung. 

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

TheNaturalSense Blog

Wissenswertes rund um das Thema Gesichtspflege

So reinigen Sie Ihre Haut richtig

So reinigen Sie Ihr Gesicht richtig

Die Gesichtsreinigung ist das A und O in der täglichen Gesichtspflege und das Geheimnis für schöne, gesunde und reine Haut. Wie’s richtig geht und was Sie beachten müssen.

Wer eine schöne und gepflegte Haut haben möchte, sollte sie unbedingt gut reinigen. Damit entfernen Sie den Schmutz des Tages sowie Make-up-Rückstände von der Haut und bereiten Ihre Haut auf die Pflege vor. Dabei gibt es ein paar Tipps, die Sie beachten können, um Ihre Pflegeroutine zu optimieren.

Warum die Gesichtsreinigung so wichtig ist

Die Reinigung bereitet die Haut auf die anschließende Pflege optimal vor. Erstens befreien Sie so Ihre Haut von überschüssigen Ölen und Schmutzpartikeln (und abends Make-up) und zweitens können die Stoffe der Pflegeprodukte besser wirken, weil sie in gereinigte Haut besser eindringen können.

Reinigen Sie Ihr Gesicht nicht oder nicht sorgfältig, so können die Poren durch die zurückbleibenden Rückstände verstopfen und damit Pickel, Mitesser und Unreinheiten verursachen.

So reinigen Sie Ihr Gesicht gründlich

  • Zunächst entfernen Sie Augen-Make-up und ggf. Ihren Lippenstift mit entsprechenden Abschmink-Produkten. Auch eine erste Reinigung des Gesichts ist zu empfehlen.

  • Mit einem Reinigungsprodukt nehmen Sie den verbliebenen Schmutz von Ihrem Gesicht. Am besten in kreisenden Bewegungen auftragen. Danach mit lauwarmem Wasser abspülen und das Gesicht mit einem sauberen Handtuch trockentupfen.

  • Der letzte Reinigungsschritt besteht aus dem Klären bzw. Tonisieren, womit Sie noch immer verbliebene Rückstände (zum Beispiel vom Wasser oder vom Reinigungsprodukt) abnehmen. Dafür geben Sie Gesichtswasser auf ein Wattepad und streichen damit über Ihr Gesicht.

  • Abschließend tragen Sie Ihre Gesichtspflege auf. Dabei darf die Haut ruhig noch ein wenig feucht sein, da dann die Pflegewirkstoffe besser in die Haut eindringen können.

    So oft sollten Sie Ihr Gesicht reinigen

    So wichtig die Gesichtsreinigung auch ist, sollten Sie es damit dennoch nicht übertreiben. Reinigen Sie Ihr Gesicht zu häufig, greifen Sie unnötig die Hautschutzbarriere an. Einmal morgens und einmal abends ist völlig ausreichend.

  • Morgens, um die Haut von dem nächtlichen Schmutz zu befreien und auf die Tagespflege vorzubereiten. Mit etwas kühlerem Wasser verpassen Sie sich einen extra Frische-Kick und regen die Durchblutung an, was für rosige Wangen sorgt.

  • Abends befreien Sie Ihre Haut von Make-up und Schmutz und bereiten sie auf die Nachtpflege vor.

    Die richtige Gesichtsreinigung für jeden Hauttyp

    Wie bei allen Gesichtspflege-Produkten, kommt es bei der Auswahl der richtigen Produkte auf Ihren Hauttyp an.