Melden Sie sich jetzt für den TheNaturalSense Newsletter an und sparen sie 5 Euro bei Ihrer ersten Bestellung. 

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

TheNaturalSense Blog

Wissenswertes rund um das Thema Gesichtspflege

Fehler beim Eincremen – so geht’s richtig

Erst die Creme und dann das Serum – oder wie war das nochmal? Bei der Gesichtspflege gilt es nicht nur die richtige Reihenfolge einzuhalten, sondern auch einige andere Fehler zu vermeiden, damit die Produkte ihre maximale Wirkung entfalten können.

1. Die Haut eincremen, wenn sie trocken ist

Die Haut kann Wirkstoffe besser aufnehmen, wenn sie leicht feucht ist. Ist sie trocken, so legen sich die Pflegeprodukte eher auf die Haut, als in sie einzudringen. Deshalb nach der Gesichtsreinigung nicht zu lange warten, sondern gleich danach das Bellaron-Serum auftragen. Außerdem sind direkt nach der Reinigung die Poren weit geöffnet – und Sie profitieren gleich doppelt.

2. Zu viel Produkt verwenden

Wenn Sie zu viel Produkt verwenden, können Ihre Poren verstopfen und Sie können Unreinheiten und Pickel bekommen. Deshalb gilt: Lieber weniger verwenden und notfalls nochmal etwas nachnehmen, wenn es nicht genug war. Die Faustregel lautet: 1-2 Pumpstöße des Bellaron- Serums und eine haselnussgroße Menge Creme verwenden.

3. Zu viel pflegen

Weniger ist manchmal mehr – das gilt auch bei der Gesichtspflege. Denn wer ständig sein Gesicht eincremt, der tut seiner Haut keinen Gefallen. Sie reagiert dann z.B. mit Pickeln. Deshalb am besten einmal morgens und einmal abends eincremen und pflegen. Haben Sie die richtigen Produkte für Ihren Hauttyp gewählt, ist das völlig ausreichend.

4. Produkte falsch auftragen

Gönnen Sie sich eine kurze Gesichtsmassage und tragen Sie Ihre Pflegeprodukte in sanft kreisenden Bewegungen auf. So können sie besser wirken. Dabei von der Gesichtsmitte nach außen arbeiten, am Hals von unten nach oben streichen. Das Bellaron-Serum am besten mit der flachen Hand in die Haut eindrücken. Dabei den Hals und das Dekolleté nicht vergessen.

5. Produkte nicht richtig einziehen lassen

Bevor Sie die Creme aufs Gesicht geben, sollten Sie das Bellaron-Serum vollständig einziehen lassen. Sonst vermischen sich die Inhaltsstoffe und Texturen und können nicht ihre ganze Pflegewirkung entfalten. Sobald das Serum eingezogen ist, können Sie die Bella Shine Creme auftragen.

6. Falsche Reihenfolge

Generell gilt: Von flüssig zu fest. Das heißt: erst Seren und Fluids auftragen, dann reichhaltige Cremes und Öle. Ist die Reihenfolge andersherum, können die Wirkstoffe die Barriere nicht mehr durchdringen und bleiben auf der Haut liegen.

7. Konventionelle Kosmetik verwenden

Da Naturkosmetik keine riskanten Inhaltsstoffe enthält und daher meist besser verträglich ist, ist sie gegenüber konventioneller Kosmetik die bessere Wahl. Wir achten streng darauf, dass kein Mikroplastik, Erdöl oder kritische Konservierungsstoffe in unseren Produkten enthalten sind. Außerdem sind unsere Produkte zu 100 Prozent vegan und tierversuchsfrei!

8. Zu viele Produkte zu wild durcheinander benutzen

Ein zu häufiger Wechsel der Gesichtspflegeprodukte kann die Haut unnötig reizen, v.a. Menschen mit empfindlicher Haut müssen hier aufpassen. Wenn Sie also mit Ihrer Gesichtspflege zufrieden sind, sollten Sie dabei bleiben. Ein Wechsel ist beispielsweise nur beim Jahreszeitenwechsel ratsam oder wenn sich die Haut verändert.