TheNaturalSense Blog

Wissenswertes rund um das Thema Gesichtspflege

So bleibt Ihre Haut jung, frisch und strahlend

Seien wir ehrlich: Wir alle wünschen uns, für immer schön und jung auszusehen, oder? Das Gute ist, dass wir den Alterungsprozess unserer Haut mit ein paar einfachen Tricks verlangsamen und ihr etwas Gutes tun können.

Eine Sache sollten Sie nie vergessen: Alles hat Auswirkungen auf die Haut – Gene, Umweltbelastungen und Ihr Lebensstil spielen eine entscheidende Rolle dabei, wie straff Ihre Haut ist. Allerdings ist es ganz natürlich, dass die Spannkraft der Haut irgendwann ein wenig nachlässt.

 

Das passiert mit der Haut im Alter

Im Laufe der Zeit verliert die Haut zunehmend an Elastizität, weil Fett, Kollagen und Elastin nicht mehr ausreichend im Körper gebildet werden. Und diese sorgen eigentlich dafür, dass die Haut schön straff und elastisch bleibt. Abhilfe schaffen sogenannte Retinoide, die die Neuproduktion von Elastin, die Kollagen-Produktion und die Zellerneuerung anregen.

Insbesondere um die Augen herum ist das Alter schneller anzusehen: Weil die Haut rundherum sehr dünn ist, bilden sich dort schnell Trockenheitsfältchen. Daher bietet sich eine gute Augenpflege an, um die Augenpartie immer schön durchfeuchtet zu halten.

 

Beachten Sie diese Tipps, um Ihre Haut lange gesund und schön zu halten!

Der größte Feind der Haut ist die Sonne! Benutzen Sie daher täglich einen guten Sonnenschutz. Hierfür können Sie eine Sonnencreme unter Ihre Tagescreme auftragen oder eine Gesichtscreme wählen, in die ein Lichtschutzfaktor integriert ist. Eine Sonnenbrille hilft, die Augen vor einem permanenten Zukneifen und somit vor Falten zu schützen.

Bekämpfen Sie freie Radikale (diese entstehen durch bestimmte Stoffwechselprozesse im Körper und sind schädlich für wichtige Moleküle, Proteine und Lipide) mit Antioxidantien! Besonders geeignet sind dafür z.B. Vitamin A und C, die sowohl in Kosmetikprodukten als auch in Lebensmitteln enthalten sind.

Feuchtigkeit ist das A und O! Nur wenn die Haut gut durchfeuchtet ist, ist sie weniger anfällig für Stress und Umweltbelastungen und kann sich viel besser regenerieren. Leider sorgen Umwelteinflüsse wie Heizungsluft, Sonneneinstrahlung oder Feinstaub dafür, dass der Anteil der natürlichen Feuchthaltefaktoren in der Haut schrumpft und die Haut Feuchtigkeit verliert.


Nehmen Sie daher eine gute Feuchtigkeitscreme und versorgen Sie Ihre Haut zusätzlich mit Feuchtigkeits-Boostern wie einem Hyaluron-Serum (zum Beispiel Bellaron). Gerade Hyaluron ist bekannt dafür, dass es viel Feuchtigkeit speichert, einen Schutzfilm auf der Haut bildet und somit den Feuchtigkeitsverlust eindämmt. Zusätzlich sollten Sie ausreichend trinken – wir empfehlen eine Menge von etwa 2 Liter Wasser oder ungesüßten Tee am Tag!

Eine gesunde Lebensweise ist die halbe Miete – treiben Sie Sport in Maßen und ernähren Sie sich gesund und ausgewogen. Zusätzlich sollten Sie ausreichend schlafen, da im Schlaf ein Wachstumshormon ausgeschüttet wird, das der Hautregeneration hilft. Rauchen ist übrigens der absolute Haut-Killer, da es Kollagen und Elastin angreift und den Östrogenspiegel senkt. Außerdem reduziert es die Durchblutung der Haut, die somit weniger Nährstoffe und Sauerstoff bekommt.

 

Auf die inneren Werte kommt es an!

Zwar kann jede mit Ernährung & Co. der Hautalterung gezielt entgegenwirken und die Haut unterstützen, allerdings sollten wir uns nicht zu sehr auf Falten und Alterserscheinungen versteifen. Denn wie jung oder alt eine Frau tatsächlich wirkt, hängt insbesondere von ihrer Gesamterscheinung ab: gepflegte Hände und Haare, ein zum Typ passendes Outfit sowie ein sympathischer Gesichtsausdruck mit einem ehrlichen Lächeln sind viel entscheidender für die Ausstrahlung! Jede hat die Chance, ihre Anziehungskraft in jedem Alter zu bewahren. Ein paar Mimikfältchen zeigen Freude und Empathie und die kleinen Fältchen um die Augen lassen uns einfach sympathisch wirken!